ein Projekt vom Verein der Schlösser, Guts- und Herrenhäuser Mecklenburg-Vorpommern e.V. und dem Planungsverband Rostock

Im Garten am Meer um die Hansestadt Rostock herum prägen die Gutsdörfer den Charakter im ländlichen Raum wie nirgends sonst in Deutschland. Die Hansestadt Rostock ist mit der Uni, dem Hafen und der Altstadt ein urbaner Nährboden für Kultur-Interessierte Menschen und wirtschaftlich erfolgreiche Köpfe.

Um den Wiederaufbau der Gutshäuser kümmern sich in den wenigsten Fällen Denkmalschützer oder Profi-Touristiker, sondern Menschen und Macher, die eine gewisse Leidenschaft für diese einmaligen Guts- und Herrenhäuser haben.

Dabei ist nicht das dicke Bankkonto entscheident, sondern der Mut, die Idee und der nötige Gestaltungswille. Und mit diesen Zutaten lassen sich dann Rezepte entwickeln, die nicht selten einen sozialen und ökonomischen Einfluss auf das Dorf und die gesamte Region haben. Auch wenn individuelle Charakterzüge und ein Talent zur Selbstorganisation von Vorteil sind, gelingen schöpferische Unterfangen im abgelegenen, ländlichen Raum noch besser in einem Netzwerk.

Enstanden ist unter anderem eine Bilderserie der Malerin D.F. Lüers mit dem Titel DER GARTEN AM MEER

Sehen Sie einen virtuellen Rundgang

Weiter zum Projekt:
www.mein-urlaub-im-schloss.de/regiopolgarten-projekt/

Zu den Guts- und Herrenhäusern gehören auch wunderbare Gärten und Parks, die als Außenstandorte bei der BUGA Rostock 2025. Um die Bewerbung als Außenstandort soll hier auf diesem Blog in den nächsten Jahren gehen.

Ein Projekt vom Schlösserverein und gefördert vom Planungsverband Rostock